Neues Jahr, neues Glück?!


Endete das Jahr 2017 für die Stiftung und ihre Schulen doch mit einer unerfreulichen Nachricht des Erzbistums Hamburg, so setzt mit dem Jahreswechsel - Weihnachten vorangegangen - bestenfalls eine Entschleunigung, eine Zeitunterbrechung ein. Nun sind schon wieder einige Tage des neuen Jahres vergangen; alles beginnt wieder von vorn. Oder? Was bleibt? Was trägt?

Diakon Mario Spiekermann gibt eine mögliche Antwort in seinem neuen Weg Wort | Januar/Februar 2018

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!