Projekttag der 123er: Tod und Trauer


(21.11.18 - mlö) Die Tage werden trüber, der November ist in Hochform. Viele Tage sind in diesem Monat den Toten und deren Gedenken gewidmet: Allerheiligen und Allerseelen, Volkstrauertag und der Toten- oder Ewigkeitssonntag. Dies nahmen die Lerngruppen 123 zum Anlass, einen Projekttag durchzuführen.

In Gesprächen, mittels eines Films ("Willi will's wissen: Wie ist das mit dem Tod?"), durch Besuche auf dem Friedhof in Ludwigslust, beim Steinmetz Mahnke und in der Friedhofskapelle gingen Schüler, Lehrerinnen und Erzieherinnen dem Thema auf den Grund. Marie drückte es vorher sehr schön aus: "Das Thema ist immer so verspannt". Darüber redet keiner gerne. Kinder aber haben auch ihre Gedanken dazu und möchten sie äußern und brennende Fragen stellen können.

Einige sehr gute Kinderbücher kamen zum Einsatz, in denen das Thema Tod thematisiert wird. So wurde aus diesem Tag ein zum Teil sehr berührender, informativer und schöner Tag. Nochmal Marie: "Ich fühle mich jetzt nicht mehr so verklemmt!".